Bananen

Lange habe ich mir nichts sehnsüchtiger gewünscht, als Obst und jetzt liegen sie vor mir: zwei wunderschöne, tiefgelbe Bananen mit ein paar vereinzelten braunen Fleckchen.

Und wie praktisch die sind. Der Öffner ist integriert und selbst ich kann sie beim Essen anfassen, ohne dabei eine Schweinerei zu veranstalten. Perfekt.

Ich habe ja wirklich einen „süßen Zahn“, vermutlich sogar mehrere, aber in diesem Moment, nach all dem frittierten Zucker in Niagara Falls, gibt es wirklich nichts perfekteres, als diese geballte Ladung echten Geschmacks mit Vitaminen, Mineralstoffen und überhaupt allem, was das Schwein so braucht. Und diese Konsistenz… anfangs bissfest und schon im nächsten Moment schmilzt die Banane in meiner Schnauze zu einem wunderbar süßlichen, aber nicht zuckrigen Brei. Keine Arbeit mit dem Kauen und trotzdem wird alles perfekt für die Verdauung vorbereitet…

Danke Natur, hier ist dir eine absolute Glanzleistung gelungen… es macht schon Sinn, dass die Ostdeutschen dafür 1989 auf die Straße gingen.

One Response to Bananen

  1. Sebastian Oelschlägel says:

    BANANEN!
    Es ist so schön nicht mehr anzustehen zu müssen…

Hinterlasse einen Kommentar zu Sebastian Oelschlägel Antworten abbrechen

Benutze deinen richtigen Namen. Ich veröffentliche keinen Keyword Spam.

*